3 Tricks, um deine alte Kleidung NEU zu stylen (16.01.2022)

Wie du sicher weißt, bin ich sehr leidenschaftlich, wenn es darum geht, seine bestehende Garderobe voll auszunutzen und jedes Kleidungsstück tatsächlich zu tragen. Ich schreibe unterschiedliche Newsletter zu diesem Thema (lies dir auch diesen und diesen Artikel durch – sehr empfehlenswert) und mache wöchentlich Style Videos mit den alten Kamellen aus meinem Kleiderschrank.

Ja, ich gebe zu, für einige kann es auf Dauer langweilig werden ständig die selbe Kleidung zu sehen. Und auch ich verliere manchmal den Spaß an der Sache. Im Grunde ist es aber so, dass ich meine Kleidung LIEBE und es genieße an diesen Punkt gekommen zu sein, wo ich nicht genug von ihr bekomme.

 

Und dazu möchte ich dich auch motivieren! Es fühlt sich sehr erfüllend an, keine großen Baustellen mehr zu haben und seine Kleidung einfach zu genießen. Der Weg dahin braucht seine Zeit und die Geduld, die man dafür aufbringt, ist auch nicht ohne.

 

Bei all der Freude kann es aber trotzdem sein, dass wir Fashion-Langeweile verspüren. Und wenn dich das nächste Mal ein Mode-Tief trifft, habe ich heute 3 Tricks für dich, wie du deine bestehende Garderobe ganz neu stylen kannst. Zumindest helfen diese Tipps, wieder kreativ zu werden und neue Kombinationen zu finden, die dich begeistern.

 

TRICK #1

Das Spiel mit Gegensätzen. Kannst du oversized Kleidung mit sehr passgenauer/enger Kleidung kombinieren? Eine sehr breite Hose zu engem Oberteil? Oder andersherum? Wie sieht es mit großen Boots zu enger Hose aus?

 

TRICK #2

Dieser Trick schließt an den ersten an und geht einen Schritt weiter. Kannst du mit Gegensätzen im Stil spielen? Spannend finde ich es, wenn dabei eine Stilrichtung öfter auftaucht, z.B.: feine Seidenbluse (chic), Boyfriend Jeans (casual), Oxford Schuhe (chic).

Oder: Rüschen-Shirt (feminin), Kordhose (maskulin), Sandaletten (feminin).

Die Farbe spielt dabei eine große Rolle und macht aus den unterschiedlichen Stilrichtungen eine runde Sache. 

 

TRICK #3

Formen öfter auftauchen lassen. Gibt es Formen, die dir an deiner Kleidung auffallen, die du wo anders aufgreifen kannst? Hat dein Rock vielleicht Rüschen und diese tauchen am Kragen deiner Bluse ebenfalls auf? Ist dein Cardigan am Saum rund geschnitten und taucht diese Rundung in deinem Schmuck (z.B. Kreolen) auf?

Ist deine Hose sehr gerade geschnitten und taucht diese gerade Linie vielleicht im Streifenshirt auf und ändert ihre Richtung?

 

BONUS – TRICK #4

Ein Spiel mit Harmonien hat es auch in sich! Nicht umsonst sind Sets so beliebt und haben einen erhabenen Charakter. Kleidungsstücke, die als Set verkauft werden, müssen keineswegs langweilig sein. Vergessen wir mal kurz die Kostüme (Blazer und Rock), die so oft im Job angezogen werden.

Stellen wir uns lieber folgendes vor: Eine luftige und breite Leinenhose zu einem ebenso luftig und breiten (aber langen) Leinenshirt. Gleiches Material, gleiche Farbe.

Oder: eine breite Tencel Hose zu einem engen Tencel Rolli. Auch hier hätten wir das gleiche Material und die gleiche Farbe.

Mit Schmuck und der passenden Schuhwahl vervollständigt man das Outfit.

 

Ach, hier könnte ich ewig weiter träumen. Und um ehrlich zu sein, werde ich mich gleich an meinen Kleiderschrank stellen und einige neue Kombinationen wagen :).

 

xo Olga