Neues Jahr, neue Garderobe? 3 Fragen, die du dir stellen solltest (09.01.2022)

Erst einmal möchte ich dir ein frohes neues Jahr wünschen :). Ich hoffe, du bist voller Zufriedenheit gestartet!

 

In diesem ersten Newsletter 2022 möchte ich langsam anfangen und über das Thema Garderobenvorsätze schreiben. Ich denke nicht, dass dieses Thema sehr viel Beachtung als solches bekommt. Wenn auch die Umsetzung bestimmter (Kleider-) Wünsche im Laufe des Jahres immer eifrig angegangen wird. Mir scheint es, als wäre die Arbeit an seiner Garderobe keine so bewusste, wie „Ich möchte mehr Sport treiben“. Für sehr viele Frauen „passiert“ die eigene Garderobe einfach.

„Huch? Wie konnte ich nur so viel Kleidung einkaufen?“ oder „Huch? Was habe ich mir bei diesem Kleid gedacht?“.

 

Wenn du mir schon länger folgst, weißt du sicher, dass ich einen großen Wert auf eine bewusste Garderobe lege. Nicht umsonst steht in meinem YouTube Banner „Garderobe mit Intention“.

 

Heute möchte ich also die 3 wichtigsten Fragen mit dir teilen, die du dir stellen kannst, um deinen Konsum und deinen Stil im neuen Jahr zu überdenken. Diese Fragen sollen als Anreiz dienen, dir über bestimmte Dinge Gedanken zu machen, um dich auf das Jahr vorzubereiten und deine Garderobe etwas bewusster zu gestalten. Damit Mode eben nicht einfach „passiert“.

 

1. Welches deiner Outfits (falls du dich erinnerst) hat dich letztes Jahr so richtig inspiriert? Versuch dieses, so oder so ähnlich, öfter zu stylen.

 

2. Welche Farbkombination hat dich begeistert? Mich hat ja letztes Jahr die Farbe hellblau gepackt. Monochrom gestylt! Einfach wow. Aber auch beige + rot. Eine einerseits ruhige aber auch powermäßige Kombination.

Versuch deine Lieblingskombination öfter einzusetzen. Kannst du sie auch mit anderen Kleidungsstücken aus deiner Garderobe stylen? Wenn nicht, lohnt es sich über neue Kleidung nachzudenken? Sei ehrlich zu dir selbst, lasse dir Raum für Möglichkeiten, aber gehe bewusst mit ihnen um.

 

3. Welche Kleidungsstücke fehlen wirklich? Mache dir Gedanken, welche Kleidung tatsächlich fehlt, um deine Garderobe besser nutzen zu können. Ist es eine Auswahl an Tanktops für drunter? Ist es ein neutraler Gürtel? Sind es klassisch sportliche Sneaker? Hier verweise ich nur zu gerne auf diesen Newsletter, in dem ich über die Bedeutung von basic und besonderen Kleidungstücken geschrieben habe. Schreibe dir eine Einkaufsliste und gehe diese Teile ZUERST an, bevor du dich zu einem Kleidungsstück hinreißen lässt, das dich eigentlich kein Stück weiterbringt.

 

Ich weiß, diese Fragen scheinen etwas groß zu sein. Sie klingen simpel, aber eine Antwort darauf braucht etwas Zeit. Vor allem die erste Frage hat mich persönlich in meine Style-Vergangenheit geworfen. Ich bin kürzlich ein paar Fotos aus 2021 durchgegangen und ich habe Outfits gesehen, die ich schon ganz vergessen hatte! Ich kann kaum erwarten einige Outfits erneut zu stylen. Da schlägt mein Capsule Wardrobe Herz gleich höher.

 

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar neue Anreize geben :).

 

xo Olga