Kein BH drunter? Diese Tipps machen es möglich (27.02.2022)

Oh la la – ein etwas anderes Thema heute, aber dennoch sehr spannend, wie ich finde. Wie schafft man es stilvoll ohne BH unterwegs zu sein? Denn, seien wir mal ehrlich, dieser Oben-ohne-Look kann sehr schnell billig wirken.

Ein kleiner Disclaimer vorab: Mir ist wohl bewusst, dass nicht jede Frau diesen Look mag oder ihn ausprobieren kann. Bei einer großen Brust ist der Support eines BH mehr wert, als ein luftiges Gefühl von „Freiheit“.

 

Dennoch möchte ich heute meine besten Tipps mit dir teilen, falls du doch mit dem Gedanken spielen möchtest:

 

#1 Tipp:

Nippies. Kennst du diese kleinen „Aufkleber“, die du auf die Brust kleben kannst, um das Wesentliche zu bedecken? Sie sind gold wert – sie kaschieren Farbe und Form, während die Brust weitestgehend natürlich bleibt. Sie sind sehr zu empfehlen unter Sommerkleidern oder leichten Oberteilen mit dünnen Trägern oder trägerlosen Oberteilen. Einfach immer dann, wenn ein BH eigentlich stören würde. Hier sind die, die ich benutze. 

 

#2 Tipp:

Rüschen. Falls Rüschen etwas für dich sind, kann ich sie gar nicht oft genug empfehlen. Als hauchzarte zweite Schicht Stoff, sind Rüschen am Dekolleté oder dem Brustbereich eine wunderbare Sache, um „abzulenken“. Sind die Rüschen richtig platziert, kann man nur noch erahnen, dass kein BH drunter angezogen wurde. Man fällt nicht besonders stark auf und kann die Vorteile des BH-losen Looks voll auskosten.

 

#3 Tipp:

Häkeltops. Eine weitere Textur, die einfach wunderbar kaschiert und die Brust nicht allzu sehr entblößt. Je nach Art des Tops, kann dieses auch eine stützende Wirkung haben.

 

#4 Tipp:

Lockere Seide. Wenn es ein eleganter Look sein soll, ist lockere Seide ein Traum! Es sollte kein Oberteil sein, dass eng geschnitten ist. Der Stoff sollte etwas Weite haben und in die Hose oder den Rock reingesteckt werden. Auf diese Weise zeigt man Taille, während der Stoff nach oben hin zur Brust aufgelockert wird. Sozusagen ein drapierter Abnäher.

 

#5 Tipp:

Qualität. Ist man ohne BH unterwegs, sollte man mehr denn je auf die Qualität seiner Kleidung achten. Das ist eine echte Gratwanderung und der Ohne-BH-Look kann sehr schnell billig wirken, wenn die Kleidung schief geschnitten ist, schon ausfranst, ausgewaschen ist oder der Stoff einfach dünn und fitzelig ist. Wir wollen nicht den amerikanischen Country-Bar-Girl Look, sondern den französischen Weißwein-an-der-Seine-Look. Das ist das Ziel. Wahlweise könnte es auch das französische Restaurant bei Mondschein sein.

 

 

xo Olga